Eine Mischung aus Verharmlosung der Pandemie und dem Glauben an eine große Verschwörung mit einfachen Feindbildern verbreiteten Teilnehmende am Samstag auf der Grundgesetz-Demo in Kempten.

Banner von Impf- und Testzentrum beschmiert

Kempten, 26. Januar 2022. Unbekannte deuten mit Schmierereien auf Bannern des Impf- und Testzentrums in der ehemaligen Artilleriekaserne den Verschwörungsglauben an, dass unter dem Deckmantel der Pandemie gentechnische Experimente an der Bevölkerung durchgeführt würden.

In der Zeit von Montagmittag bis Mittwochabend besprühten Unbekannte mehrere Banner mit Farbe. Bei den Bannern handelte es sich um Hinweistafeln auf das Impf- und Testzentrum in der ehemaligen Artilleriekaserne, welche an der dortigen Einfahrt in der Kaufbeurer Str. aufgehängt sind. Das berichtet die Polizei, die nun Tatzusammenhänge prüfen möchte und den Schaden auf circa 2.000 Euro schätzt.

Erst auf Nachfrage von Allgäu rechtsaußen erklärt ein Polizeisprecher, dass das Wort »Testzentrum« auf den Bannern abgewandelt wurde zu »Gentherapiezentrum«. Das soll wohl eine bei Querdenken beliebte Verschwörungsgeschichte andeuten, nach der unter dem Deckmantel der Pandemie an der Bevölkerung heimlich gentechnische Experimente zur Manipulation des menschlichen Erbguts vollzogen würden.

Mehr zu diesem Thema:  Bombendrohung gegen Allgäuer Impfzentren

Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.