Livestream: Sommer, Sonne, Nazizeit: Das Clubhaus von Voice of Anger im Gespräch bei Allgäu rechtsaußen

Sommerzeit ist auch Nazizeit: Doch was passiert hinter verschlossenen Türen, wenn die Neonazi-Kameradschaft Voice of Anger ins Allgäu lädt? Wer folgt dem und welche Bedeutung hat das für die Region oder die international vernetzte militante Neonazi-Szene? Darüber spricht Allgäu rechtsaußen mit Timo Büchner am Mittwoch, dem 21. Juli 2021 ab 20 Uhr online im Livestream.

In der Kleingartenanlage Buxach-Hart am Memminger Stadtrand spielen sich zuweilen skurrile Szenen ab. So etwa am 20. April 2019: Bei strahlendem Sonnenschein und über 20 Grad war einiges los im Schrebergarten. Bis in die frühen Abendstunden sah man hier Familien mit ihren Kindern, Rentner_innen und andere Kleingärtner_innen das Wochenende genießen.

Doch dann änderte sich die Szenerie. Als sich der Großteil der Pächter bereits aus seinen Parzellen zurückgezogen und auch den Parkplatz geräumt hatte, begann die Anreise eines ganz anderen Publikums. Denn an diesem Tag feierte die Neonazikameradschaft Voice of Anger in ihrem Clubhaus, der ehemaligen Gartenschänke der Anlage den sogenannten »Führergeburtstag«.

Was genau hat es mit der Immobilie auf sich? Wie sind die Neonazis in ihren Besitz gelangt? Wer besucht die Treffen und Konzerte? Was passiert dort sonst noch? Und vor allem: Welche Bedeutung hat das Clubhaus für die lokale und die internationale militante Neonaziszene? Darüber spricht Allgäu rechtsaußen mit Timo Büchner am Mittwoch, dem 21. Juli 2021 ab 20 Uhr online im Livestream.

Timo Büchner…

Timo Büchner publizierte mehrere Bücher über RechtsRock, seine zentrale Rolle für die Neonaziszene, die Ideologie, die er verbreitet und die militanten Netzwerke, aus denen er hervorgeht. Er studierte Politische Wissenschaften, Soziologie und European Studies an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und Hong Kong Baptist University sowie Jüdische Studien an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg. Im Netzwerk gegen Rechts Main-Tauber (vormals: Mergentheim gegen Rechts) engagiert er sich seit 2014 gegen die extreme Rechte.

… im Gespräch bei Allgäu rechtsaußen

Seit Jahren betreibt Allgäu rechtsaußen Recherche, Dokumentation und Analyse der Umtriebe von Neonazis und anderen Rechtsradikalen im Allgäu und in Oberschwaben. Im Livestream plaudern die Journalisten jeden dritten Mittwoch auf YouTube, Spotify und anderen Plattformen aus dem Nähkästchen und stellen sich Publikumsfragen, teils ergänzt um die Expertise und die bundesweite Perspektive bekannter Sachkundiger. Dabei verzichten die Redakteure wo möglich auf die Einladung weiterer Weißer cis Männer Allgäu rechtsaußen schon Weißer Männerhaufen genug ist, 


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.