Schlagwort-Archive: Oldschool Records

Das Allgäuer Plattenlabel Oldschool Records produziert und vertreibt extrem rechte Musik, deren Inhalte Gewalt- und Straftaten billigen, das Naziregime verherrlichen und sich positiv auf den NSU beziehen. Es ist international gut vernetzt. Der Betreiber gilt als Führungsfigur der örtlichen Neonaziszene um Voice of Anger.

Nazi-Propaganda aus dem Allgäu beschäftigt Landgericht Memmingen

Das Verfahren wegen vielfacher Verbreitung von Neonazi-Propaganda durch Oldschool Records wird im Juli vor dem Landgericht Memmingen neu verhandelt. Vor über einem Jahr hatte der Angeklagte trotz des äußerst milden Urteils Berufung eingelegt – und seither sein braunes Geschäft weiter betrieben. Nazi-Propaganda aus dem Allgäu beschäftigt Landgericht Memmingen weiterlesen

Grauzonen – Bildungsmaterial zu rechten Lebenswelten

Gestern wurde einer Band der sich »unpolitisch« gebenden  Plattenfirma Subcultural Records aus dem Allgäu wegen zu deutlicher Nähe zur extremen Rechten der Auftritt abgesagt. Bei unseren Recherchen stoßen wir immer wieder auf Grauzonen zwischen rechts und »unpolitisch«. Ein umfangreicher Bildugnsordner nähert sich einer Erklärung des Phänomens. Grauzonen – Bildungsmaterial zu rechten Lebenswelten weiterlesen

Faustrecht: Nazi-Urgestein besingt Rassenkrieg und Nationalsozialismus

Faustrecht, das Neonazi-Urgestein aus dem Allgäu, besingt Rassenkrieg und Nationalsozialismus. Gleichzeitig ist die Band ein Bindeglied der örtlichen Szene zu internationalen militanten Neonazistrukturen. Faustrecht: Nazi-Urgestein besingt Rassenkrieg und Nationalsozialismus weiterlesen

Nationalsozialistische Symbole bei AfD-Veranstaltung

Während einer Wahlkampfveranstaltung des heutigen AfD-Bundestagsabgeordneten Peter Felser zeigte ein Mitarbeiter eines für die Veranstaltung engagierten Sicherheitsdienstes ein verbotenes nationalsozialistisches Symbol. Dafür musste sich der Mann vor dem Amtsgericht Kempten verantworten. Nationalsozialistische Symbole bei AfD-Veranstaltung weiterlesen

Harte Klänge, mildes Urteil – und doch kein Ende

Das Verfahren wegen der Verbreitung von Neonazi-Propaganda durch Oldschool Records kommt nach über fünf Jahren und einem äußerst milden vorläufigen Urteil noch immer nicht zu einem Ende. Ein Termin zur Neuverhandlung auf Grund der eingelegten Berufung wird nicht vor Anfang des nächsten Jahres festgelegt werden. Harte Klänge, mildes Urteil – und doch kein Ende weiterlesen