Archiv der Kategorie: Hintergrund & Analyse

Die Artikel in der Rubrik Hintergrund & Analyse bieten umfassende Recherchen und Hintergrundwissen, erfassen Entwicklungen und ordnen das Geschehen ein.

Zwischen den Zeilen: Sprachliche Codes im RechtRock

Die Strategie, knallharte Inhalte codiert zu präsentieren, geht auf: Wo etwa von »Erbgut« die Rede war, konnte das Landgericht Memmingen vergangene Woche einen Bezug auf »irgendeine Rassenlehre« nicht erkennen und sprach den Betreiber von Oldschool Records frei. Die Szene aber versteht. Die vom Angeklagten verbreitete Musik ist nach Auffassung der Staatsanwaltschaft gefährlich, weil sie zu gewalttätigen ausländerfeindlichen Ausschreitungen anstifte. Zwischen den Zeilen: Sprachliche Codes im RechtRock weiterlesen

Timo Büchner studierte Politische Wissenschaften, Soziologie und European Studies an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und Hong Kong Baptist University sowie Jüdische Studien an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg. In der Initiative »Mergentheim Gegen Rechts« engagiert er sich seit 2014 gegen die extreme Rechte. Zuletzt veröffentlichte er »Weltbürgertum statt Vaterland« bei Edition Assemblage

Peter Felser im Lebensbund

Peter Felser durchlief in seiner Jugend eine stramm rechte, völkisch-nationalistische Kaderschmiede. Nach deren Lebensbundprinzip ist der Bundestags-Vize der AfD ein Leben lang auf die damals geknüpften Verflechtungen in rechtsradikale Kreise verpflichtet. Kann er dem abschwören? Peter Felser im Lebensbund weiterlesen

Von Zerschlagung keine Spur: Der Prozess gegen Oldschool Records

Das Neonaziproblem im Allgäu wird verharmlost, ein Szeneanwalt führt die Staatsanwaltschaft vor, Behörden wirken zahnlos. Schon die Jahre dauernden Ermittlungen ließen einen Neonazi-Unternehmer kalt. Heute wird sein Prozess wegen massenhafter Verbreitung rechtsradikaler Propaganda fortgesetzt. Am Ende könnte der Freispruch stehen. Ein Kommentar. Von Zerschlagung keine Spur: Der Prozess gegen Oldschool Records weiterlesen

Gesinnungswandel oder Kalkül? Der Weg vom militanten Neonazi zur AfD

Über die Mahnwachen für den Frieden in Kempten, Peter Felsers Unternehmen und seinen AfD-Kreisverband im Allgäu schaffte Jirka B. den Sprung in die »Abteilung für strategische Kommunikation« der AfD-Landtagsfraktion in Thüringen. Dass sein Weg aus der militanten Neonaziszene zur Neuen Rechten taktisch angelegt sein könnte, zeigen Chatprotokolle, die Allgäu ⇏ rechtsaußen exklusiv vorliegen. Gesinnungswandel oder Kalkül? Der Weg vom militanten Neonazi zur AfD weiterlesen

AfD-Landtagskandidat Vachenauer punktet mit sozialer Demagogie

Wilhelm Vachenauer bedient sich beim Sozialpopulismus des völkischen Flügels der AfD. In einem Vortrag spielt der Landtagskandidat soziale Misstände gegen Geflüchtete aus. Kruden Verschwörungstheorien aus dem Publikum wird nicht widersprochen. AfD-Landtagskandidat Vachenauer punktet mit sozialer Demagogie weiterlesen

»Populisten sind die Spitzenverdiener der Auferksamkeitsökonomie«

Johannes Hillje beschäftigt sich in seinem neuen Buch mit der Kommunikationsstrategie der AfD. Wir unterhielten uns mit dem Politikwissenschaftler über die Ambitionen der Partei, mit ihrem sogenannten Newsroom ab April neue Wege in der Partei-Propaganda zu gehen, ihr Verständnis von Journalismus und den Umgang der Medien mit der rechtsaußen-Partei. »Populisten sind die Spitzenverdiener der Auferksamkeitsökonomie« weiterlesen

Nazi-Urgestein Faustrecht besingt Rassenkrieg und Nationalsozialismus

Faustrecht, das Neonazi-Urgestein aus dem Allgäu, besingt Rassenkrieg und Nationalsozialismus. Gleichzeitig ist die Band ein Bindeglied der örtlichen Szene zu internationalen militanten Neonazistrukturen. Nazi-Urgestein Faustrecht besingt Rassenkrieg und Nationalsozialismus weiterlesen

Reichsbürger: spinnert aber nicht harmlos

Reichsbürger gelten als spinnert, sind aber keineswegs harmlos. Das hat der gestrige SEK-Einsatz gegen einen um sich schießenden Reichsbürger in Dietmannsried gezeigt. Aus der Ablehnung des Staates erwächst das Gefühl, selbst zur Anwendung von Waffengewalt legitimiert zu sein. Allein im Bereich Schwaben Süd/West hat die Polizei 313  Reichsbürger identifiziert, einige davon sind bewaffnet. Auch im Allgäu sorgen sie immer wieder Schlagzeilen, betreiben hier sogar einen eigenen Verlag und eine »Regierung«.  Reichsbürger: spinnert aber nicht harmlos weiterlesen