Aufmarsch der Partei »Der III. Weg« am 1. Mai 2016 in Plauen. Später liefern sich die Neonazis gewalttätige Auseinandersetzungen mit der Polizei. ©S. Lipp

Neonazis läuten das Jahr mit rassistischer Hetze in Lindau ein

Lindau, 13. Januar 2019. Der Dritte Weg hetzt in Lindau gegen Geflüchtete.

Die Neonazipartei Der Dritte Weg will »das Kampfjahr 2019 […] nun auch im Lk – Lindau am Bodensee eingeläutet« haben. »Es konnten mehrere Hundert Flugblätter zum Asylthema unter das Volk per Briefwurf gebracht werden«, behaupten die rechtsradikalen Aktivisten unter der Überschrift »Jahresauftakt am Bodensee« am Sonntag auf ihrer Website.

Inhaltlich geht es in den rassistischen Flugblättern – wie immer wenn Der Dritte Weg »das Asylthema« behandelt – darum, die Bevölkerung gegen Geflüchtete aufzubringen. Die Betroffenen werden dabei mit abfälligen Begriffen bedacht und pauschal verunglimpft.

Es handelt dabei sich tatsächlich um die erste öffentlich bekannt gewordene Aktion, die die am Nationalsozialismus orientierte Partei im Recherchegebiet von Allgäu ⇏ rechtsaußen im neuen Jahr durchgeführt hat. Im Raum zwischen Friedrichshafen und Ulm sowie Füssen und Buchloe fiel Der Dritte Weg im vergangenen Jahr durch massive meist rassistisch ausgerichtete Flugblattverteilungen auf. Zuletzt gingen deren Aktivitäten in der Region aber ebenso massiv wieder zurück. Offenbar mangelt es an Personal.


(Titelbild: Aufmarsch der Partei »Der III. Weg« am 1. Mai 2016 in Plauen. Später liefern sich die Neonazis gewalttätige Auseinandersetzungen mit der Polizei)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.