Alle Beiträge von Magdalena Zimmermann

Abzeichen faschistischer Miliz in Weingarten

Weingarten, 10. Dezember 2023. Ein*e Passant*in entdeckt das Abzeichen der faschistischen HOS-Miliz an einer Ampel.

An der Ampelanlage Kreuzung Waldseer Straße/Liebfrauenstraße in Weingarten entdeckt ein*e Passant*in einen Aufkleber. Er zeigt das Abzeichen der 1993 aufgelösten HOS-Miliz, in der sich auch deutsche Rechtsradikale betätigten. Diese war der paramilitärische Flügel der rechtsradikalen »Kroatische Partei des Rechts(HSP)«. Die Partei sah sich zu Gründungszeiten in der Tradition der Ustascha. Deren Spruch »Za Dom – Spremni!« als auch deren Abwandlung der kroatischen Flagge, beginnend mit einem weißen Quadrat, sind auf dem Abzeichen zu sehen.

Terroristischer Geheimbund, der zu faschistischer Bewegung wurde

Die Ustascha war ein von Ante Pavelić am 10. Januar 1929 im Königreich Italien gegründeter und von ihm geführter kroatischer rechtsradikaler und terroristischer Geheimbund, der sich zu einer faschistischen Bewegung entwickelte. Grundlegende ideologische Elemente der Ustascha bildeten Antisemitismus und Rassismus.

Das Symbol der Ustascha ist ein U mit einem Kreuz darüber und als Schlachtruf den Ausdruck »Za Dom – Spremni!«, zu deutsch: »Für die Heimat – Bereit!«