Regenbogenbank zerstört

Bad Waldsee, 10. Oktober 2021. Mit einem Brecheisen sollen Unbekannte eine Bank zerstört haben, die für sexuelle Vielfalt steht. Ein anderes Modell wurde zuvor gestohlen.

In der Nacht auf Sonntag zerstörten Unbekannte eine Regenbogenbank auf dem Kirchplatz von St. Peter Bad Waldsee. »Wir sind schlichtweg fassungslos«, heißt es aus der Gemeinde. Bereits zuvor wurde eine solche Bank gestohlen. Die nun befestigte Bank sollen Unbekannte mittels »brachialer Gewalt« und einem Brecheisen in zwei Teile zerlegt haben. Die Sitzfläche lag später im Uferbereich des Stadtsees, die Lehne blieb am Tatort zurück.

»Schockiert und zornig«

Gemeindereferentin Sandra Weber und Maria Hirthe reagierten »schockiert und zornig« auf die neuerliche Straftat im Zusammenhang mit diesem symbolträchtigen Möbel, berichtet auch die Schwäbische Zeitung am Montag. »Hier ging jemand bewusst mit Werkzeug vor, der mit der Linie unserer Kirchengemeinde für sexuelle Vielfalt nicht einverstanden ist«, so Weber gegenüber der Schwäbischen. Doch davon wolle man sich nicht einschüchtern lassen: dass die Regenbogenbank dauerhaft auf dem Kirchplatz stehen soll, sei nunmal beschlossen.

Erst vor wenigen Tagen beschädigten Unbekannte eine Ausstellung, die am Kirchplatz auf die Situation von Geflüchteten an den europäischen Außengrenzen aufmekrsam machen soll. Im benachbarten Weingarten zerstörten Unbekannte in der ersten Jahreshälfte mehrfach Regenbogeninstallationen, die sich für die Vielfalt von Lebens- und Liebesweisen stark machen.

Mehr zu diesem Thema:  »Übergang zur Vielfalt« zerstört

Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.