Open-Air-Ausstellung über Moria beschädigt

Bad Waldsee, 6. Oktober 2021. Unbekannte beschädigen eine Open-Air-Photoausstellung, die die Situation von Geflüchteten im den Lager Moria abbildet.

»Mit Entsetzen« musste eine Mitarbeiterin des Global e.V. am Mittwochmorgen feststellen, dass eine Open-Air-Bilderausstellung des Vereins am Kirchplatz in Bad Waldsee mit einem bei Rechten und Rassisten beliebten Aufkleber beschädigt wurde. Die Bilder entstammen einer Serie, die die Fotografin und Menschenrechtlerin Alea Horst im Geflüchtetenlager Moria auf der griechischen Insel Lesbos  aufgenommen hat.

»Willkommen im Schandfleck Europas«

»Wir Vereinsmitglieder sind über diese Tat sehr traurig und verärgert, zumal es sich nicht alleine um Sachbeschädigung handelt – das Bild ist eine Sonderanfertigung und eine Leihgabe, Schadenshöhe kann im Moment noch nicht beziffert werden – sondern weil die Botschaft des Aufklebers eine eindeutige fremdenfeindliche Botschaft beinhaltet«, erklärte der Verein wenige Stunden nachdem die Tat bekannt wurde.

Global stellt die Bilder anlässlich der interkulturellen Woche aus, um auf die Situation vieler der Geflüchteten aufmerksam zu machen, die es nach Europa schaffen, um dann in Moria zu landen. »Willkommen im Schandfleck Europa« eröffnete Lili Bamann am vorvergangenen Montag die Ausstellung. Die Fotografin Alea Horst
zeige damit »ein Desaster, das vor unseren Augen geschieht. Die Hölle auf Erden. Eine unfassbare Tragödie, was Menschen
Menschen antun«.


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

2 Gedanken zu „Open-Air-Ausstellung über Moria beschädigt“

  1. Was macht man gegen solche Typen.
    Methoden wie im 3.Reich,ein Schandfleck das die Nazis schon wieder so ein Auftreten haben und bis auf ein wenige schaut die Welt zu.Man muss diesen Schweinen das Handwerk legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.