Junge Frau nach rassistischer Beleidigung mit Messer bedroht

Feldkirch, 29. September 2021. Ein Unbekannter beleidigt eine junge Frau rassistisch und schlägt ihr ins Gesicht. Als diese sich wehrt, zieht der Aggressor ein Messer und bedroht sie.

Am Mittwoch kam es gegen 19:10 Uhr auf Höhe der Reichsstraße 2 im Vorarlberger Feldkirch-Altenstadt zu einer vorerst verbalen Auseinandersetzung zwischen einer 17-Jährigen und einem bislang unbekannten männlichen Täter. Das berichtet die Polizei in einer Mitteilung an die Presse (2915/01). Grund der Auseinandersetzung dürfte laut der Betroffenen eine durch den Täter geäußerte rassistische Beleidigung gewesen sein.

Nachdem die junge Frau den Täter zur Rede stellen wollte, habe dieser ihr einen Faustschlag ins Gesicht versetzt. Der Täter habe daraufhin mehrmals versucht den Tatort zu verlassen, während sie ihm hinterher gelaufen sei und ihm einen Fußtritt gegen das Gesäß verpasst habe. In weiterer Folge habe der Täter mit einem Butterfly-Messer hantiert und gegenüber der 17-Jährigen eine Drohung ausgesprochen. Kurz darauf hätten sowohl das Opfer als auch der Täter den Vorfallsort verlassen.


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.