Nazi-Heldengedenken am Soldatenfriedhof Sonthofen

Neonanzis von Voice of Anger huldigen am auch »Ehrenfriedhof« genannten Soldatenfriedhof in Sonthofen ihrer »Helden« des Zweiten Weltkriegs.

Die Entdeckung machte ein Kemptener Laienhistoriker: »Angeregt durch die Berichterstattung in der Allgäuer Zeitung über die Identifizierung des KZ-Todesmarschopfers Zoltan Renner suchte ich gestern, Freitag den 11.6.21, den Sonthofener Ehrenfriedhof auf«, berichtet dieser. Promt sei er dort »am Ende der ersten Reihe gleich am Glockenturm« auf den Gedenkstein für Renner gestoßen. Da ihn dessen Inneres ebenfalls interessiert habe: »Zu meinem Entsetzen stieß ich da auf die an der großen Blumenvase angelehnte Bildtafel«, die »in unversöhnlichem Gegensatz zu dem Gedenkstein für Zoltan Renner (und vermutlich der meisten auf dem Friedhof Bestatteten)« stehe.

Neonazis huldigen NS-Tätern

Seit jeher richten Aktivisten von Voice of Anger Heldengedenken aus, in denen sie den vermeintlichen Helden des Zweiten Weltkriegs gedenken. Hier im November 2008.
Seit jeher richten Aktivisten von Voice of Anger Heldengedenken aus, in denen sie den vermeintlichen Helden des Zweiten Weltkriegs gedenken. Hier im November 2008.

Denn die Bildtafel zeigt die Ordensverleihung eines Wehrmachtsangehörigen an einen »Kindersoldaten« im Stahlhelm. Mit ebendiesen Tafeln huldigte die Allgäuer Neonazikameradschaft Voice of Anger bereits im November 2020 ihren gefallenen »Helden« von Wehrmacht und Waffen-SS und legte sie an verschiedenen Kriegsdenkmälern der Region nieder.

Demnach dürfte die Neonazi-Tafel bereits seit damals unbehelligt am Sonthofener Soldatenfriedhof stehen. Doch nachdem der Laienhistoriker sie entdeckte, ließ sie die Stadt noch am nächsten Tag umgehend entfernen und der Polizei übergeben. Das teilt die Stadt auf Anfrage von Allgäu rechtsaußen mit. Bisher sei »der Ehrenfriedhof von derartigen Vorfällen in der Vergangenheit glücklicherweise verschont geblieben«. Nun aber werde die Stadt ein »verstärktes Augenmerk« auf derartige Vorfälle legen.

Mehr zu diesem Thema:  »Heldengedenken«: Voice of Anger huldigt NS-Tätern

Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Ein Gedanke zu „Nazi-Heldengedenken am Soldatenfriedhof Sonthofen“

  1. Danke für diese Information. Ich bin erstaunt, dass diese Allgäuer Nazi-Spinner Ihr Unwesen so lange und so offen unbehelligt treiben können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.