Der AfD-Kreisverband Memmingen/Unterallgäu wählt am 8. Februar 2019 einen neuen Kreisverband - und ersetzt den umstrittenen Thomas Wagenseil.

AfD Unterallgäu wählt neuen Kreisvorstand

Der AfD-Kreisverband Memmingen/Unterallgäu wählt am 8. Februar 2019 einen neuen Vorstand – und ersetzt das umstrittene Vorstandsmitglied Thomas Wagenseil.

Das geht aus einer Mitteilung hervor, die die Partei am Montag auf Facebook herausgab. Demnach setzt sich der neue Vorstand wie folgt zusammen.

Schriftführer ist ab sofort Michael Hörmann (Babenhausen). Schatzmeister soll Reinhold Wechsel (Memmingen) sein. Aus dem Vorstand der AfD-Ortsgruppe Babenhausen sollen künftig Peter Zebe als stellvertretender Schriftführer und Roman Zebe als stellvertretender Vorsitzender dem Unterallgäuer Kreisverband dienen. Beisitzer sollen Johannes Klotz (Buxheim) und Johann Ziegler (Mindelheim) sein. Ohne Position nennt die AfD Ernst Gradl (Wiedergeltingen) und Johann Wesselak (Mindelheim), der nicht auf dem Gruppenphoto abgebildet sei.

Thomas Wagenseil ausgeschieden

Der AfD-Kreisverband Memmingen/Unterallgäu wählt am 8. Februar 2019 einen neuen Kreisverband - und ersetzt den umstrittenen Thomas Wagenseil.
Der AfD-Kreisverband Memmingen/Unterallgäu wählt am 8. Februar 2019 einen neuen Kreisverband – und ersetzt den umstrittenen Thomas Wagenseil.

Vorsitzender bleibt Christoph Maier aus Memmingen. Auf Grund seines Landtagsmandates könnte Christoph Maier einer Beobachtung durch den Verfassungsschutz entgehen. Das gilt aber nicht für Thomas Wagenseil, der nach dem Bericht der AfD aus ihrem Vorstand ausgeschieden ist. Das umstrittene Bezirkstagsmitglied wehrt sich aktuell gegen eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz und weist Vorwürfe von sich, ein Faible für Wehrmacht und Waffen-SS gezeigt zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.