Querdenken-Schmierereien beim Bahnhof entdeckt

Kempten, Juni 2022. In der Unterführung in der Eicher Straße beim Hauptbahnhof werden Querdenken-typische Schmierereien entdeckt.

Am Mittwoch meldet ein Leser, in den vergangenen Tagen in der Unterführung an der Eicher Straße hinter dem Hauptbahnhof Kempten Querdenken-typische Schmierereien entdeckt zu haben. Allgäu rechtsaußen liegen entsprechende Photos vor, auf denen unter anderem der Schriftzug »Covid 1984« zu sehen ist – offenbar eine Anspielung auf Orwells’s Dystopie über einen totalitären Überwachungsstaat, die den Verschwörungsmythos suggerieren soll, in Deutschland werde ein solcher mittels der Pandemie installiert. Daneben wurde die Parole eines Banners geschmiert, das regelmäßig bei den Querdenken-Aufmärschen in der Region zu sehen ist.

Auf Nachfrage heißt es von der Polizei, dass die Schmiererei dort nicht bekannt war, nun aber ermittelt werde.


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.