Querdenken-Parolen an Bundesstraße entfernt

Über das Osterwochenende entfernen Unbekannte Siloballen, die rechts und links der B12 zwischen Buchloe und Kaufbeuren Querdenken-Parolen verbreiteten.

»Merkel muss weg« und »Söder muss weg«: Diese bei Querdenken beliebten Parolen prangten neben dem durchgestrichenen Kürzel der CSU auf Siloballen rechts und links der B12 zwischen Buchloe und Kaufbeuren. Das berichtet ein Leser. Da es sich um Werke aus dem Querdenken-Milieu handeln dürfte, seien diese am Osterwochende entfernt worden.


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.