Mobile Radarfalle mit Hakenkreuzen beschmiert

Tettnang, 2. Oktober 2020. Unbekannte beschmieren eine mobile Radarfalle mit Hakenkreuzen und Beleidigungen. Wegen letzterer geht die Polizei »aktuell nicht zwangsläufig« von einer rechten Motivation aus.

Unbekannte beschädigten in der Nacht zum Freitag eine an der B 467 alt bei Argenhardt aufgestellte mobile Geschwindigkeitsmessanlage des Landratsamts Bodenseekreis. Sie sprühten mit blauer Lackfarbe beleidigende Schriftzüge sowie zwei Hakenkreuze auf den Anhänger und die Messoptik. Das berichtet das Polizeipräsidium Ravensburg am Freitag in einer Mitteilung an die Presse.

Polizei sieht »nicht zwangsläufig« rechtes Motiv

Die Anlage sei dadurch nicht unerheblich beschädigt worden, wenngleich eine genaue Höhe des angerichteten Sachschadens aktuell nicht beziffert werden könne. Bereits am zurückliegenden Sonntag sei der Anhänger mit neongelber Farbe besprüht worden, diese konnte jedoch rückstandsfrei entfernt werden.

Der Polizeiposten Tettnang ermittelt unter Einbindung der Staatsschutz-Dienststelle der Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen und bittet Personen, welche die Tat beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, sich zu melden. Auf Nachfrage heißt es jedoch, dass wegen der unpolitischen Beleidigungen »aktuell nicht zwangsläufig von einer rechtsgerichteten Motivation ausgegangen werden« könne.


(Quelle: Pressemeldungen der Polizei vom 2. Oktober 2020)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.