Erneut rechtsradikale Aufkleber der Identitären Bewegung und solche mit ausdrücklichem Bezug auf einen »Nationalen Sozialismus« in Kaufbeuren verklebt.

Identitäre flyern in Ravensburg

10. Juni 2018, Ravensburg. Anhänger der Identitären Bewegung Schwaben verteilen nach Auskunft des Innenministeriums Flugblätter.

Das geht Ende November aus der Antwort der Landesregierung Baden-Württembergs auf einen Antrag des Grünen-Abgeordneten Alexander Maier im Landtag hervor. Die Aktion in Ravensburg datiert das Innenministerium ungenau auf »ca. 10.06.2018«, die Teilnehmerzahl sei »unbekannt«.

Alexander Maier wollte wissen, welche Erkenntnisse den Sicherheitsbehörden über Aktivitäten der Identitären Bewegung (IB) in Baden-Württemberg seit August 2017 vorliegen. Die Antwort ist dürftig und führt nichteinmal alle von Allgäu ⇏ rechtsaußen erfassten Fälle Identitärer Aktivitäten in Oberschwaben auf.


(Titelbild: Anfang November in Kaufbeuren verklebte rechtsradikale Aufkleber der Identitären Bewegung und solche mit ausdrücklichem Bezug auf einen »Nationalen Sozialismus«.)


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.