Einrichtungsgegenstände stehen an Allerheiligen vor der ehemaligen Gartenschänke.

»Geburtstagsfeier« im Voice of Anger Clubheim

Memmingen, 30. März 2019. Mehrere Dutzend Neonazis feiern im Clubheim von Voice of Anger einen angeblichen Geburtstag.

Eine als Geburtstagsfeier deklarierte Veranstaltung fand am vergangenen Samstag im Clubheim der Neonazikameradschaft Voice of Anger in Buxach-Hart statt. Die Feier wurde polizeilich begleitet. Das bestätigte ein Sprecher der Behörde auf Anfrage. Zu den
musikalischen Darbietungen lägen aber »keine gesicherten Erkenntnisse vor.«

An der Feier nahmen demnach Gäste im mittleren zweistelligen Bereich teil, Straftaten und Ordnungswidrigkeiten stellte die Polizei nicht fest.

Wurzeln in verbotenen Skinheads Allgäu 88

Die Neonazi-Immobilie in Buxach-Hart nach dem Brand.

Voice of Anger ist die größte und stabilste rechtsradikale Skinheadgruppierung im Freistaat. Ihre Wurzeln reichen zurück bis zur wegen ihrer Ausrichtung am Nationalsozialismus und massiver Gewalttätigkeiten verbotenen Skinheads Allgäu 88. 

Bereits vor einigen Jahren kaufte ein Anhänger der Neonazikameradschaft die ehemalige Gartenschänke des Kleingartenvereins in Buxach-Hart. Danach fanden in der Gaststätte mehrfach interne Veranstaltungen, Feiern und Konzerte mit einschlägigen Gästen aus dem Milieu des in Deutschland verbotenen Netzwerks um Blood and Honour statt.

Dann fiel das Gebäude einem Brand zum Opfer und konnte nicht genutzt werden. Inzwischen ist die Immobilie wieder restauriert und für Veranstaltungen genutzt, wie sich in diesem Jahr mehrfach zeigte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.