Wieder werben rassistische Pamphlete für die AfD

Oberstaufen, 13. Oktober 2018. Am Tag vor der Landtagswahl wird erneut ein rassistischer Wahlaufruf für die AfD verteilt.

Im Allgäu häufen sich rassistische Wahlaufrufe für die AfD. Am Tag vor der Landtagswahl in Bayern ist in Oberstaufen wieder ein derartiges Pamphlet aufgetaucht.

Dort heißt es: »Ich suche AfD-Wähler, für So. Denn die Invasoren aus Afrika müssen sofort raus!!!« Wie zuvor am 10. Juli und 8. Oktober wurden Kleinanzeigenzettel des Rewe-Supermarktes benutzt.

Kundgebungen gegen »rassistische Hetze« und AfD

Mehrfach thematisierten Kundgebungen »für ein solidarisches und weltoffenes Oberstaufen« diese »rassistische Hetze« und die Aktivitäten der örtlichen AfD. Nachdem Allgäu ⇏ rechtsaußen über das erste der Pamphlete berichtete, begann auch die Polizei zu ermitteln.

Mit der Wahl am Sonntag schickten die AfD-Anhänger aus dem Allgäu ihren Bewerber mit dem deutlichsten rechten Profil nach München. Auch im Bezirkstag Schwaben wird die Rechtsaußenpartei Abgeordnete aus dem Allgäu stellen.

LKS


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Ein Gedanke zu „Wieder werben rassistische Pamphlete für die AfD“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.