Rassistisches AfD-Pamphlet gegen Flüchtlingshelferin

Oberstaufen, 10. Juli 2018. Am Fahrrad einer bekannten Flüchtlingshelferin wird eine rassistische Botschaft hinterlassen.

Wie erst jetzt bekannt wurde fand die Frau nach einem Behördentermin an ihrem vor dem Rathaus in Oberstaufen abgestellten Fahrrad einen Zettel mit einer rassistischen Botschaft. Das Pamphlet wirbt für die Wahl der AfD.

Offenbar gezielte Aktion

Am Fahrrad einer bekannten Flüchtlingshelferin wird in Oberstaufen eine rassistische Botschaft hinterlassen.
Am Fahrrad einer bekannten Flüchtlingshelferin wird in Oberstaufen eine rassistische Botschaft hinterlassen.

Offenbar eine gezielte Aktion: Die Betroffene hat einen solchen Zettel nur an ihrem eigenen Fahrrad finden können, weitere habe es nicht gegeben. Ihre Unterstützung der im Ort untergebrachten Asylsuchenden ist nach eigenen Angaben weithin bekannt.

In Oberstaufen betreibt der Direktkandidat der AfD für die Landtagswahl, Axel Keib, einen regelmäßigen Parteistammtisch in seiner Pizzeria Bassano. In Abgrenzung dazu demonstrierten jüngst einige Dutzend Personen im Ort »für eine offene freie Gesellschaft«.


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

3 Gedanken zu „Rassistisches AfD-Pamphlet gegen Flüchtlingshelferin“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.