»Laut gegen die AfD« in der Markthalle

»Hass ist keine Alternative«: Unter diesem Motto rufen AfD-Gegner*innen zum Protest gegen eine Saalveranstaltung der Rechtsaußenpartei am Donnerstag in Kempten auf.

Auch im Oberallgäu setzt die AfD auf die Krise: Mit »Gästen aus Brüssel, Berlin und München« will die Kemptener AfD am Donnerstag, dem 15. September 2022, eine Informationsveranstaltung »zur angespannten Lage in Deutschland.« abhalten. Der Titel laut Flugblatt: »Stoppt die Preislawine!« Sprechen sollen demnach der hiesige AfD-Bundestagsabgeordnete Peter Felser, sein Fraktionskollege Dirk Spaniel, der Europa-Abgeordnete Markus Buchheit, sowie Andreas Winhart aus dem Bayerischen Landtag.

Mehr zu diesem Thema:  Peter Felser im Lebensbund

»Hass ist keine Alternative«

Die Initiative Access Allgäu Area ruft indes unter dem Motto »Hass ist keine Alternative« zum Gegenprotest auf: »Wir sind laut gegen die AfD«, schreibt die Gruppe auf einem Flugblatt. Die AfD-Gegner*innen wollen sich am Donnerstag ab 17:30 Uhr an der Markthalle  am Königsplatz in Kempten versammeln, wo auch die AfD tagt.

Ursprünglich sollte die Veranstaltung der AfD nicht in der Markthalle, sondern in der ehemaligen Tierzuchthalle stattfinden. Doch das löste heftige Kritik aus. Denn das Gebäude nutzten die Nazis 79 Jahre zuvor als Außenlager des KZ Dachau. Gebe die AfD »ihre antidemokratischen, menschenverachtenden und rechtsradikalen Denkweisen hier weiter«, dürfe man nicht wegsehen und müsse Gesicht zeigen, schrieb eine AfD-Gegnerin dazu Ende August in einem Aufruf.


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.