Während einige Dutzend Personen am 13. September 2018 in Oberstaufen »für eine offene freie Gesellschaft« demonstrieren, schottet sich die AfD mit ihrem Stammtisch in der Pizzeria Bassano vor der Öffentlichkeit ab.

Demo in Oberstaufen will »Zeichen gegen rechten Treffpunkt setzen«

Mit einer Demonstration vom Rathaus zur Pizzeria Bassano wollen AfD-Gegner_innen am Dienstag ein »Zeichen für ein weltoffenes und buntes Allgäu und gegen den rechten Treffpunkt in Oberstaufen setzen.«

Unter dem Motto »kein Fußbreit der AfD« ruft die Initiative Keine Stimme für Rassismus für Dienstag, den 10. August 2021, erneut zu einer Versammlung gegen den AfD-Stammtisch in der Pizzeria Bassano in Oberstaufen auf. Erstmals soll der Protest ab 17 Uhr als Demonstration vom Rathaus zum Ort des Anstoßes am »prestigeträchtigen Erlebnisbad Aquaria« ziehen. Das geht aus einer Mitteilung der Initiator_innen hervor.

Damit wolle man »einmal mehr deutlich machen«, dass abgesehen von Gastwirt Axel Keib »so gut wie niemand die Rechtsaußenpartei hier in Oberstaufen haben will« und ein »Zeichen für ein weltoffenes und buntes Allgäu und gegen den rechten Treffpunkt in Oberstaufen setzen.«

Mehr zu diesem Thema:  Chaotische Spaltung überschattet AfD-Wahlkampfauftakt im Allgäu

»Unrühmliche Ausnahme« Bassano

Während einige Dutzend Personen in Oberstaufen »für eine offene freie Gesellschaft« demonstrieren, schottet sich die AfD mit ihrem Stammtisch in der Pizzeria Bassano vor der Öffentlichkeit ab.
Während einige Dutzend Personen in Oberstaufen »für eine offene freie Gesellschaft« demonstrieren, schottet sich die AfD mit ihrem Stammtisch in der Pizzeria Bassano vor der Öffentlichkeit ab.

Denn die AfD versucht auch im Allgäu ihren Einfluss auszudehnen, so der Aufruf. Doch Proteste gegen die rassistische und rechtspopulistische Stimmungsmache der Partei hätten »dazu beigetragen, dass die AfD in der Region mehrfach deutlich unterdurchschnittlich bei Wahlen abgeschnitten hat und nur deutlich eingeschränkt in der Lage ist, ihre menschenfeindliche Ideologie öffentlich zu verbreiten.«

Deshalb gäbe es im Allgäu so gut wie keine Gaststätte mehr, die bereit sei, »der Rechtsaußenpartei eine Plattform für ihre rechtspopulistischen bis rechtsradikalen Positionen [zu] bieten«. Eine unrühmliche Ausnahme bilde der Staufner Gastwirt und AfD-Funktionär Axel Keib mit seiner Pizzeria Bassano, die sich »so zum Hotspot für rechte Veranstaltungen im Allgäu« entwickle.

Mehr zu diesem Thema:  Livestream: Die AfD im Gespräch bei Allgäu rechtsaußen

Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.