Hitlergruß auf der Bühne von »Klardenken Schwaben«

Weil der Kauferinger Arzt Rolf Kron bei seiner Rede auf der Bühne von Klardenken Schwaben in Lindau unter Applaus den Hitlergruß zeigte, ermittelt jetzt die Polizei.

»Und jeder der Maske trägt, macht mit. Und das soll aufhören. Maske tragen ist nur dazu da, die Menschen zu spalten. Das ist genau […] der Hitlergruß von damals.« Das sagte der in Kaufering niedergelassene Arzt Rolf Kron am 25. Oktober als Kundgebungsredner auf einer Bühne in Lindau – und erhob den rechten Arm zum Hitlergruß. Von seinen Zuhörer_innen erhält er dafür Applaus. Zu der Versammlung auf dem Parkplatz des Valentin-Heider-Gymnasiums (VHG) hatte Klardenken Kreis Lindau aufgerufen. Rund 200 Menschen sind dem laut Schwäbische Zeitung gefolgt.

Polizei ermittelt mehrfach

Nach Kron’s Relativierung der nationalsozialistischen Terrorherrschaft und dem Hitlergruß ermittelt nun die Polizei wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Das bestätigte eine Sprecherin der Polizei am Freitag auf Anfrage. Wie die Versammlung insgesamt aus Sicht der Polizei zu bewerten ist, beantwortete sie nicht.

Wenige Tage zuvor fiel Rolf Kron am Sonntag als Ordner und Redner bei einer Versammlung von Querdenken in Memmingen auf. Viele der Teilnehmenden versuchten die Polizei zu überzeugen, keinen MNS tragen zu müssen und das mit vermeintlichen Attesten zu legitimieren. Ausgestellt waren sie teils von Rolf Kron. Der in Kaufering niedergelassene Arzt ist laut Medienberichten bekannt als Leiter des impfkritischen Stammtisches Levana in Landsberg und hatte bereits im Mai aufgerufen, gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Auch in Berlin fiel er auf.  Im September wurde bekannt, dass die Münchner Kripo wegen der von Rolf Kron ausgestellten Atteste ermittelt.

Mehr zu diesem Thema:  Voice of Anger nimmt an Memminger Corona-Demo teil

9 Gedanken zu „Hitlergruß auf der Bühne von »Klardenken Schwaben«“

  1. Rolf Kron ist meiner Meinung nach ein verabscheuenswürdiger Mensch, der die Gesellschaft spalten will. Zwei Gründe dafür : Er steigert sein eigenes Ego je mehr Menschen ihn hassen. Zweitens, er macht finanziellen Profit, durch neue Klienten in seiner homöopatischen Privatpraxis, zur Zeit noch insbesondere durch Ausstellen von Attesten. Wie kann man so sehr über Leichen gehen, mir unverständlich.

    1. Man sollte jeden, der während des Hitlergrußes applaudiert hat, anzeigen und mitverantwortlich machen. Was in diesem verirrten Kopf vor sich geht, ist nur schwer nachzuvollziehen. Auf jeder Demo fällt er unangenehm auf – einmal provoziert er (inszeniert, weil punktgenau dabei gefilmt) mit seinem Kind auf den Schultern einen Polizisten und flennt wegen der angeblichen „Gewaltantwort“ medienwirksam rum, dann wieder verteilt er wie ein Marktschreier Atteste und jetzt der Hitlergruß…mit dem er indirekt unsere Politiker als Diktatoren und rechtsradikal hinstellt. Das Enfant terrible der Coronapandemie…suhlt sich in der Beweihräucherung seiner Mitverstörten und genießt den Hass der „Schlafschafe“. Ich bin ein friedliebender Mensch, aber diesen Schwurbler würde ich gerne mal an den Schultern packen und durchschütteln und ganz laut rufen: „Hey, Miraculix, wach´auf!“

  2. Ich bin mit meinem Sohn Patient bei Dr.Kron und heute erst da gewesen . Ich kann nur sagen , das ihm alles daran gelegen ist meinem Sohn mit seinem Asthma zu helfen .
    Dr.Kron ist in meinen Augen ein ganz liebevoller Arzt und wundervoller Mensch .
    ❤️🙏🏻

  3. Update: Von seinen Zuhörer_innen erhält er dafür Applaus. Laut Schwäbischer Zeitung hatte Kron auf der Bühne auch eine antisemitische Verschwörungstheorie verbreitet. Zu der Versammlung auf dem Parkplatz des Valentin-Heider-Gymnasiums (VHG) hatte Klardenken Kreis Lindau aufgerufen.

  4. Update: Laut Schwäbischer Zeitung hatte Kron auf der Bühne auch eine antisemitische Verschwörungstheorie verbreitet.

    Tatsächlich dürfte damit eine Aussage von Langhans gemeint sein, der ebenso sprach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.