An einer zur Seestraße hin gewandten Parkmauer am Neuen Schloss in Tettnang entdecken Leser*innen am 4. März 2020 ein aufgeschmiertes Hakenkreuz.

Hakenkreuz am Neuen Schloss

Tettnang, 3. März 2020. An einer zur Seestraße hin gewandten Parkmauer am Neuen Schloss entdecken Leser*innen ein aufgeschmiertes Hakenkreuz.

»Nachdem in letzter Zeit irgendwelche Menschen mit rechtsgerichteten Parolen die Schlossmauern verschmieren, hat meine Tochter beim Hundespaziergang heute ein Hakenkreuz an einer Stelle der Mauer am Schloss entdeckt.« Das meldete ein Leser am Dienstag und legte Photos der Schmiererei vor. Das Hakenkreuz befinde sich beim Schloss in Tettnang auf der Schlossmauer von einem Pfad, der um das Schloss herum führt. Dieses Mal traf es die Parkmauer in Richtung der Seestraße gegenüber der KFZ-Zulassungsstelle, so der Leser.

Serie rechtsradikaler Schmierereien in Tettnang?

In Tettnang tauchten in den vergangenen Monaten mehrfach rechtsradikale Schmierereien auf: Am 25. Oktober des vergangenen Jahres sprühten Unbekannte unter anderem die rechtsradikale Parole »Deutschland den Deutschen« auf auf eine Mauer in der Graf-Eberhard-Straße. Am 5. Januar folgte die Parole »Nationaler Widerstand« ebenfalls auf einer Schlossmauer und wenige Tage später Symbole der Identitären Bewegung, ein Hakenkreuz und weitere rechte Sprüche. Hier waren ein Gebäude in der Montfortstraße und die Steinmauer der Katholischen Kirchengemeinde St. Gallus in der Kirchstraße betroffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.