Uniter bewirbt den »1. SRT Bregenz« am 27. Juli 2019. (Screenshot)

Uniter versammelt sich am Bodensee

Bregenz, 27. Juli 2019. Das umstrittene Uniter-Netzwerk veranstaltet erstmals einen sogenannten »Security Round Table« mit rund einem Dutzend Teilnehmern in Bregenz am Bodensee.

Seit einigen Wochen warb das Uniter-Netzwerk online für einen sogenannten »1. Security Round Table« am vergangenen Samstag in Bregenz am Bodensee. Der genaue Veranstaltungsort sollte allerdings geheim bleiben und nur vorab angemeldeten Gästen mitgeteilt werden.

Als die Tageszeitung taz Ende vergangenen Jahres ihre Recherchen zu einem rechten Untergrundnetzwerk in Bundeswehr, Polizei und Sicherheitsbehörden präsentierte, spielte dabei auch der Verein Uniter eine zentrale Rolle. In dem Netzwerk sollen sich aktuelle und ehemalige Soldaten gegenseitig unterstützen. Viele von ihnen haben Sicherheitsfirmen oder Kampfsportschulen gegründet, andere sind weiter beim Militär. Laut taz deutet vieles darauf hin, dass dessen Gründer und Vorsitzender André S. unter dem Decknamen Hannibal eine paramilitärische Schattenarmee aufbaut.

Polizei hat keine Kenntnis von der Veranstaltung

Uniter bewirbt den »1. SRT Bregenz« am 27. Juli 2019. (Screenshot)
Uniter bewirbt den »1. SRT Bregenz« am 27. Juli 2019. (Screenshot)

Doch die zuständige Polizei teilte noch am Freitag vor der Veranstaltung auf telefonische Anfrage mit, keine Kenntnis von der Versammlung zu haben. Wenig später bat eine Pressesprecherin der Behörde, »ein paar Informationen zu dieser Gruppierung „uniter“ (?) zukommen« zu lassen. Auf erneute Anfrage hieß es dann am Donnerstag dieser Woche, man habe am Wochenende in Bregenz »keinerlei rechtsextreme Aktivitäten« feststellen können.

Von den angekündigten 43 Personen versammelten sich schließlich rund ein Dutzend tatsächlich zum »1. SRT Bregenz« im Hotel Lamm. Verantwortlich für das Treffen ist Mario P. Der Betreiber einer Vorarlberger Sicherheitsfirma ist Allgäu ⇏ rechtsaußen bereits im Rahmen der Recherchen zu einer Sicherheitsfirma am deutschen Ufer des Bodensees aufgefallen. Zumindest online stand ein Mitarbeiter einer Langenargener Sicherheitsfirma mit P. in Kontakt, die Mitarbeiter aus dem Umfeld verbotener und militanter Neonazi-Gruppierungen beschäftigt.

Schon Ende August will sich Uniter erneut in Bregenz treffen.

3 Gedanken zu „Uniter versammelt sich am Bodensee“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.