Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts, dass der Kreisverband Bodensee der AfD in die Verschleierung einer illegalen Großspende aus dem Ausland an Alice Weidel verwickelt ist.

Strohleute auf AfD-Spenderliste für Alice Weidel

Neue Zweifel an angeblichen Spendern für Alice Weidel’s AfD-Wahlkampf werden bekannt. Sie sollen großteils verwandt und befreundet sein.

Nachdem bereits im Februar bekannt wurde, dass die AFD in der Affäre um womöglich illegale Wahlkampfspenden für Alice Weidel und ihren Kreisverband am Bodensee dem Bundestag offenbar eine zumindest in Teilen falsche Spenderliste übermittelt hat, gibt es nun neue Zweifel an den angeblichen Spendern.

Ganze 12 der 14 auf der Spendenliste angegebenen Personen sollen miteinander verwandt oder befreundet sein und Verbindungen zu kleinen Weilern innerhalb eines 20km-Radius im Hunsrück aufweisen. Darüber hinaus seien ihre Namen auch auf anderen AfD-Spenderlisten aufgetaucht. Gegenüber der Polizei hätten sie angegeben nur als Strohleute zu fungieren. Das berichtet die Schwäbische Zeitung unter Berufung auf die dpa.

Ein Gedanke zu „Strohleute auf AfD-Spenderliste für Alice Weidel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.