Aufmarsch der Partei »Der III. Weg« am 1. Mai 2016 in Plauen. Später liefern sich die Neonazis gewalttätige Auseinandersetzungen mit der Polizei. ©S. Lipp

Nazi-Hetze am Reichelsberg

Kempten, 7. März 2019. Mehrere Anwohner berichten von erneuter Neonazi-Flugblattaktion. Damit will Der Dritte Weg ein mögliches Ankerzentrum zur Hetze gegen Betroffene instrumentalisieren.

Im Bereich um das Klinikum Kempten und den Haubensteigweg verteilten Anhänger der Neonazi-Partei Der Dritte Weg erneut Flugblätter. Das melden Anwohner.

Neonazis wollen Bevölkerung gegen Geflüchtete aufbringen

In den offenbar am Donnerstag in Briefkästen am Reichelsberg geworfenen Flugschriften soll nach Darstellung der Partei selbst »auf die Gefahr hingewiesen werden, dass der Bund in Kempten ein Ankerzentrum eröffnen könnte«. Um die Betroffenen geht es dabei freilich nicht.

Tatsächlich sollen die rassistischen Pamphlete die Bevölkerung gegen Geflüchtete aufbringen. Die Betroffenen werden dabei mit abfälligen Begriffen bedacht und pauschal verunglimpft.

Zunehmende Aktivität in Kempten

Aufmarsch der Partei »Der III. Weg« am 1. Mai 2016 in Plauen. Später liefern sich die Neonazis gewalttätige Auseinandersetzungen mit der Polizei. ©S. Lipp
Aufmarsch der Partei »Der III. Weg« am 1. Mai 2016 in Plauen. Später liefern sich die Neonazis gewalttätige Auseinandersetzungen mit der Polizei. ©S. Lipp

Zusätzlich verteilten die rechtsradikalen Aktivisten am Reichelsberg Aufrufe für eine Demonstration im Mai im sächsischen Plauen. Dort lieferte sich die Neonazipartei bereits am 1. Mai 2016 gewalttätige Auseinandersetzungen mit der Polizei. In den Aufrufen spielt Der Dritte Weg soziale Nöte und Ängste »Deutscher« gegen »Ausländer« aus und fordert ein »Ausländerrrückführungsprogramm«.

Die eng am historischen Nationalsozialismus orientierte Partei konzentriert sich zunehmend auf Kempten. In den vergangenen Monaten meldeten Anwohner mehrfach solche Aktionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.