Unbekannte werfen eine Fensterscheibe einer Asylsuchendenunterkunft in Illertissen ein und beschädigen einen Rolladen.

Nach Randale Schriftzug türkischer Faschisten hinterlassen

Illertissen, 27. Juni 2022. Unbekannte randalieren am Bahnhof in Illertissen und hinterlassen den Schriftzug »Bozkurt«. Obwohl das der Name einer faschistischen Organisation ist, sieht die Polizei »keine politische Motivation«.

Im Zeitraum zwischen Samstag, 15:00 Uhr, und Montag,
00:15 Uhr, haben ein oder mehrere unbekannte Täter*innen im Bereich des Bahnhofs randaliert. Das berichtet die Polizei in einer Mitteilung an die Presse. So wurden demnach die Glasscheibe eines Fahrplanaufstellers und drei weitere Scheiben von Werbetafeln demoliert. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf 800 Euro geschätzt. Auf einer der angegangenen Scheiben wurde ein Schriftzug »Bozkurt« hinterlassen.

»Es liegen derzeit keine Hinweise auf ein Motiv vor und der Fall wird nicht zur politisch motivierten Kriminalität gemeldet«, erläutert ein Polizeisprecher auf Anfrage von Allgäu rechtsaußen. Und auf die Frage, ob in diese Bewertung auch eingeflossen ist, dass es sich bei der Bezeichnung »Bozkurt« um die Bezeichnung von Anhänger*innen der türkischen rechtsradikalen Organisation »Graue Wölfe« handelt: »Ja, dieser Umstand ist in die Bewertung mit eingeflossen. Unter Betrachtung insbesondere der weiteren Beschädigungen, die offenbar mit dem Schriftzug in Zusammenhang stehen, sehen wir keine politische Motivation.«

Mehr zu diesem Thema:  Graffiti türkischer Nationalisten

(Titelbild: Symbolbild. Christian Schnettelker)


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.