Unbekannte stehlen Davidstern und Kreuz von KZ-Gedenkstätte bei Türkheim. Die Tat dürfte bereits Jahre zurückliegen, wie die Polizei erst jetzt mitteilt.

Polizei: Motiv für Hitlergrüße am Bahnhof unbekannt

Buchloe, 27. Januar 2022. Die Polizei stellt am Bahnhof Buchloe einen pöbelnden 23-Jährigen, der Hitlergrüße ruft. Ein Motiv sei »bislang nicht bekannt.«

Am Donnerstagmittag meldete ein Reisender telefonisch der Polizei, dass am Bahnhof Buchloe ein Mann herumpöbelt und wild gestikuliert. Das berichtet die Polizei unter dem Titel »Mann pöbelt am Bahnhof«. Bei der Überprüfung durch eine Streife der Buchloer Polizei stellten die Beamten demnach fest, dass ein 23-jähriger Mann unter anderem mehrfach »Sieg Heil« und »Heil Hitler« gerufen hatte. Deswegen erstatten die Beamten gegen den Mann Strafanzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Das Motiv des jungen Mannes ist bislang nicht bekannt.


(Titelbild: KZ-Gedenkstätte bei Türkheim, die Unbekannte mit einem Stein beschädigten und deren Davidstern und Kreuz stahlen.)


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.