»Coronakritischen Schriftzug« an Gymnasium geschmiert

Wilhelmsdorf, 15. Dezember 2021. Unbekannte schmieren laut Polizei einen »coronakritischen Schriftzug« an die Fassade des Gymnasiums in der Pfrunger Straße.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch beschmierten bislang Unbekannte die Fassade des Gymnasiums in der Pfrunger Straße in Wilhelmsdorf im westlichen Landkreis Ravensburg. Das berichtet die Polizei am Freitag unter dem Titel »Schmierfink unterwegs«. Dieser habe demnach mit rotem Lackspray »einen coronakritischen Schriftzug« auf die Wand aufgebracht. Dadurch seien mehrere hundert Euro Sachschaden entstanden.

Auf Nachfrage, was unter einem »coronakritischen Schriftzug« zu verstehen ist, erklärte die Polizei am Montag: »der Schmierfink ist offensichtlich nicht mit der Maskentragepflicht einverstanden.« Später heißt es, »ein politisches Motiv lässt sich hier nicht erkennen. Es wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.«


(Titelbild CC by philippfleker (flickr.com))


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.