Video: So führen uns die Querdenker an der Nase herum

Für Grundrechte, Liebe und Frieden – und auf keinen Fall rechts. So gibt sich Querdenken gerne. Einblicke in interne Kommunikation zeigen: Dahinter steckt eine bewusste Irreführung.

Bei Querdenken ist es wie beim sprichwörtlichen Frosch, den man in kochendes Wasser wirft: Er würde sofort wieder herausspringen. Setzt man ihn hingegen in einen Topf mit kaltem Wasser, das man langsam zum Kochen bringt, versucht er nicht, zu flüchten, weil er die Temperaturveränderung kaum spürt.

Nach diesem Kalkül verhalten sich Querdenken und Konsorten nach innen und außen. Wie diese Taktik funktioniert und welche Schlüsse daraus zu ziehen sein könnten, wollte das Ravensburger politische Wohnzimmer diskutieren und lud Allgäu rechtsaußen am vergangenen Sonntag zum Kurz-Input:

Behutsam an rechte Inhalte heranführen

»Kannst du solche Posts wegen verfassungsgebende Versammlung in der in deiner Gruppe erstmal löschen? Ich denke, dass es solche Post derzeit einfach zu früh und daher KONTRAPRODUKTIV ist, weil die Bevölkerung einfach desinformiert ist und hier möglicherweise Behörden mitlesen. Eine einzelne Post mag jetzt nicht so dramatisch sein, aber wenn das jetzt ausartet, dann wäre das meiner Meinung nach zuviel.« [Fehler im Original] So und ähnlich lauten immer wieder Nachrichten in internen Foren.

Auffällig ist dabei: Fast nie werden rechte und Reichsbürger-Thesen inhaltlich kritisiert. Stattdessen geht es darum, dass man potentielle Anhänger_innen nicht verschrecken, sie lieber behutsam an derartige Inhalte heranführen will. Ganz im Gegenteil ist zu beobachten, dass Kritiker_innen solcher Inhalte immer schärfer begegnet wird. Etwa mit dem Vorwurf, sie würden die Gruppe spalten wollen und dagegen müsse man zusammenhalten – oder sie werden gleich mit Nazi-Vokabular entmenschlicht. Ein ehemaliger Administrator der Ravensburger Gruppen musste sogar den Hut nehmen, nachdem er gegen Reichsbürger-Inhalte vorging.

Einblick in interne Kommunikation

Im Folgenden sammeln wir einige bereits früher veröffentlichte Auszüge aus den benannten Chats aus dem Allgäu und Oberschwaben. Sie zeigen exemplarisch, wie weit Rechte und Verschwörungsideolog_innen dort gehen können, wie sie manchmal taktisch zurückgepfiffen und deren inhaltliche Kritiker_innen angegangen werden.

(Hinweis: Um ein Bild zu vergrößern und komplett darzustellen bitte darauf klicken. Dann im neuen Fenster Erneut auf das jeweilige Bild klicken.)

2 Gedanken zu „Video: So führen uns die Querdenker an der Nase herum“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.