Jane Schulz in Berlin mit Jürgen Elsässer vom Compact Magazin und Nele Schier, die als «Emma Stabel« lange das Gesicht des NPD-Kanals «Deutsche Stimme TV« war.

AfD-Jugendbeauftragte zwischen rechtem »Reichstagssturm« und NPD

Jane Schulz, die neue Jugendbeauftragte der AfD im Allgäu zeigt sich in Berlin unter rechtsradikalen Verschwörungsideolog_innen, »Reichstagsstürmern« und dem einstigen NPD-Gesicht Nele Schier.

Rund 38.000 Corona-Leugner_innen, Verschwörungsideolog_innen und Rechtsradikale demonstrierten am Samstag in Berlin. Einige versuchten den Reichstag zu stürmen. An den Aktionen beteiligte sich das gesamte Spektrum der extremen Rechten. Darunter Neonazigruppen, die Neue Rechte inklusive AfD und sogar einige bayerische Polizisten. Der Allgäuer AfD-Chef Peter Felser kündigte am Vortag an: »Berlin – wir kommen!«

Beteiligung aus dem Allgäu

Die von Jane Schulz und Rick Wegner transportierten QAnon-Schilder werden beim Gruppenphoto am Treffpunkt des rechtsradikalen Rappers Chris Ares prominent platziert. (Photo: Presseservice Rathenow)
Jane Schulz und Rick Wegner beim Gruppenphoto am Treffpunkt des rechtsradikalen Rappers Chris Ares in Berlin. Die von Schulz und Wegner transportierten QAnon-Schilder werden prominent platziert. (Photo: Presseservice Rathenow)

Neben mehreren Bussen und einigen Einzelpersonen von den verschiedenen sogenannten Grundrechte-Demos in der Region reiste Jane Schulz an, die jüngst in Felsers AfD-Kreisverband Oberallgäu-Kempten-Lindau zur Jugendbeauftragten ernannt wurde. Sie soll die Allgäuer Jugend »Richtung Heimat führen« und im Sinne der AfD »politisieren«.

Die rechtsradikale Aktivistin fiel etwa als Anhängerin des Bündnis Deutscher Patrioten (BDP) auf, in deren Reihen diskutiert wurde, ob man Migrant_innen mit Strom oder Zyklon B umbringen könne. Auf der Fahrt nach Berlin teilte Jane Schulz sich ein Auto mit dem ebenfalls einschlägig bekannten BDP-Kollegen Rick Wegner.

Mehr zu diesem Thema:  Sie soll für die AfD im Allgäu Jugendliche »politisieren«

Verschwörungsideologie, »Reichstagssturm« und NPD

Jane Schulz in Berlin mit Jürgen Elsässer vom Compact Magazin und Nele Schier, die als «Emma Stabel« lange das Gesicht des NPD-Kanals «Deutsche Stimme TV« war. (Photo: Endstation Rechts Bayern)
Jane Schulz in Berlin mit Jürgen Elsässer vom Compact Magazin und Nele Schier, die als «Emma Stabel« lange das Gesicht des NPD-Kanals «Deutsche Stimme TV« war. (Photo: Endstation Rechts Bayern)

In ihrem Auto transportierten Schulz und Wegner Schilder zu einem vom rechtsradikalen Rapper und Wegner-Mitbewohner Chris Ares organisierten Treffpunkt am »Reitersdenkmal Friedrich des Großen«. Einige der Schilder waren mit Botschaften des QAnon-Kultes versehen, die auch bei einem Gruppenfoto prominent platziert wurden. Rick Wegner gehört laut Beobachtern schon länger zu den eifrigsten Verbreitern dieser Verschwörungstheorie im Freistaat. Später werden einige der unter dem Reitersdenkmal versammelten beim »Sturm über die Reichstagstreppe« wieder zu sehen sein, Wegner so weit vorne, dass er eine kräftige Ladung Pfefferspray abbekommt.

Jane Schulz indes verlässt den rechtsradikalen Treffpunkt im Gespräch mit Jürgen Elsässer und Nele Schier. Elsässers verschwörungsideologisches Compact Magazin sperrten Facebook und Instagram kürzlich wegen der Verbreitung von Hass im Netz, da dessen Accounts »Menschen aufgrund von Merkmalen wie Herkunft, Geschlecht und Nationalität systematisch angreifen«. Nele Schier gab als »Emma Stabel« lange das Gesicht des NPD-Kanals Deutsche Stimme TV.

Ein Gedanke zu „AfD-Jugendbeauftragte zwischen rechtem »Reichstagssturm« und NPD“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.