Symbolbild verbale Attacke beleidigung schrei

Rassist pöbelt Kinder an

Mindelheim, 12. Juni 2020. Nachdem ein polizeibekannter Mindelheimer die Polizei beleidigte, herrschte er Kinder an, sie sollten Deutsch sprechen und beleidigt deren Vater.

Am Nachmittag des 12. Juni 2020 fand in Mindelheim laut Polizei eine Versammlung in der Lautenstraße statt. Ein unbeteiligter Anwohner ließ dabei bei geöffnetem Fenster sehr laute Musik erschallen, so die Polizei. Der Mindelheimer habe unter anderem ein Lied gespielt, in dessen Refrain Polizeibeamte beleidigt würden.

Der gleiche, inzwischen alkoholisierte Anwohner, sprach laut Polizeimeldung auch Kinder an, die sich laut Polizei »in ausländischer Sprache unterhielten« und verlangte, die Kinder sollten deutsch sprechen. Als deren Vater sich eingemischt habe und sich das Verhalten des Mannes verbat, wurde demnach auch er beleidigt. Der Beleidigte erstattete wie die Polizei Anzeige gegen den amtsbekannten Straftäter.

Auf Anfrage teilte die Polizei mit, dass der Beschuldigte bereits unter anderem wegen Körperverletzungsdelikten in Erscheinung trat. Hinweise für eine »extremistische Gesinnung« lägen aber nicht vor.


(Titelbild: r2hoxcc by-sa; Quelle: Pressemeldungen der Polizei vom 13. Juni 2020)


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.