Hakenkreuze am Baggersee

Neu-Ulm, 24. Juni 2020. Zwei Hakenkreuze schmiert ein Unbekannter an ein Kiosk am Baggersee Ludwigsfeld.

Am Mittwoch vergangener Woche schmierte ein Unbekannter tagsüber zwei Hakenkreuze an ein Kiosk am Baggersee Ludwigsfeld. Das berichtete die Polizei am Freitag in einer Mitteilung an die Presse. Der bislang unbekannte Täter brachte die Nazisymbole demnach mit Edding an der Außenfassade an und richtete dadurch einen Schaden in Höhe von 100 Euro an. Die Polizei Neu-Ulm bittet mögliche Zeug_innen um mithilfe bei den Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.


(Titelbild: Auschwitz, Erica Magugliani; Quelle: Pressemeldungen der Polizei vom 26. Juni 2020)


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.