Im Ulmer Fort Oberer Kuhberg richteten die Nazis von November 1933 bis Juli 1935 ein KZ ein. (CC BY-SA 3.0 Speifensender)

Nazi-Parolen am Schulzentrum

Neu-Ulm, 25. Juni 2020. Hakenkreuze und Hitlergrüße schmieren Unbekannte am Schulzentrum in Pfuhl an Verkehrszeichen, Gullideckel und die dortige Bushaltestelle.

An Bushaltehäuschen am Schulzentrum in Pfuhl sprühten Unbekannte in der Nacht auf Donnerstag Hakenkreuze, und die als »88« verklausulierte Formel »Heil Hitler«. Auch ein Bezug auf Dachau sei darunter gewesen. Das wurde unserer Redaktion am frühen Donnerstagnachmittag mitgeteilt, als die Schmierereien bereits wieder größtenteils entfernt worden waren. Ein Video bestätigt die Angaben. Darauf sind zudem Sprüche wie »Fuck School« zu lesen.

Das bestätigte auch die Polizei am Freitag in einer Mitteilung an die Presse unter dem Titel »Sachbeschädigung durch Graffiti«. Demnach seien am Parkplatz des Schulzentrums Pfuhl in der Heerstraße mehrere Verkehrszeichen, Gullideckel und die dortige Bushaltestelle mit orangefarbener Leuchtfarbe besprüht worden. Laut Meldung hätten der oder die Täter unter anderem mehrere Schriftzüge und mehrere Hakenkreuze angebracht. Der Gesamtschaden sei auf circa 5.000 Euro beziffert worden.

Die Polizei stuft den Vorfall als politisch rechts motivierte Kriminalität ein und ermittelt wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung. Das teilte ein Sprecher am Mittwoch auf Anfrage mit.


(Titelbild: Im Ulmer Fort Oberer Kuhberg richteten die Nazis von November 1933 bis Juli 1935 ein KZ ein. (CC BY-SA 3.0 Speifensender); Quelle: Pressemeldungen der Polizei vom 26. Juni 2020)

Ein Gedanke zu „Nazi-Parolen am Schulzentrum“

  1. Update: Die Polizei stuft den Vorfall als politisch rechts motivierte Kriminalität ein und ermittelt wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung. Das teilte ein Sprecher am Mittwoch auf Anfrage mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.