Hakenkreuze und SS-Runen schmieren Unbekannte am 16. Oktober in Lauterach an Gebäudefassaden, Fenster, Verkehrsschilder und Werbetafeln. (Bild: Polizei)

Hakenkreuze und SS-Rune in Vorarlberg geschmiert

Lauterach, 16. Oktober 2019. Hakenkreuze und eine SS-Rune schmieren Unbekannte an Gebäudefassaden, Fenster, Verkehrsschilder und Werbetafeln.

Unbekannte Täter besprühten zwischen 22:00 und 7:00 Uhr in der Nacht auf Mittwoch an Gebäudefassaden, Fenster, Verkehrsschilder und Werbetafeln mit Hakenkreuzen und eine SS-Rune. Das meldet die Vorarlberger Polizei. Die insgesamt fünf Tatorte befinden sich demnach an der Bundesstraße, dem Badweg und drei Mal am Dammweg. Die Hakenkreuze in schwarzer Farbe wurde teils frei und teils mit Schablonen aufgesprüht.

Update, 23. Dezember 2019: Ursprünglich berichteten wir fälschlicherweise von SS-Runen im Plural. Laut Polizei handelt es sich jedoch um eine SS-Rune. Inzwischen haben die Ermittler einen geständigen Lauteracher geschnappt.


(Quelle: Pressebericht Nr. 2285 der Polizei vom 17.10.2019)


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Ein Gedanke zu „Hakenkreuze und SS-Rune in Vorarlberg geschmiert“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.