Rund ein Dutzend Menschen protestieren am 1. September 2018 spontan gegen einen Wahlkampfinfostand der AfD Unterallgäu in Memmingen.

Spontaner Protest gegen Wahlkampfauftakt der AfD

Rund ein Dutzend Menschen protestieren spontan gegen einen Infostand zum Wahlkampfauftakt der AfD Unterallgäu in Memmingen.

Kurz nach zehn Uhr am Samstagmorgen fuhr das Wahlkampfmobil der AfD Unterallgäu am verregneten Theaterplatz in Memmingen ein. Helfer luden Infomaterial, Plakataufsteller und einen Infostand aus dem am Anhänger mit dem riesigen Konterfei von Christoph Maier. Der Vorsitzende des Kreisverbandes wirbt zur bayerischen Landtagswahl zugleich um die Erststimmen im Wahlkreis Memmingen und die Zweitstimmen im Bezirk Schwaben. Am Abend zuvor gründete Maier mit seinen Anhängern in Babenhausen den ersten Ortsverband der Partei im Allgäu.

Spontaner Protest gegen Wahlkampfauftakt der AfD

Der Infostand war noch gar nicht fertig aufgebaut, da formierte sich bereits ein spontaner Protest gegen den Wahlkampfauftakt der AfD im Unterallgäu. Rund ein Dutzend Menschen demonstrierten am Samstag gegen die Rechtsaußenpartei und »für ein grenzenloses Europa der Solidarität und Menschlichkeit«, wie es auf einem der Transparente hieß. Und die »EU-Abschottungspolitik«, die nach Auffassung der Protestierenden auch ohne Beteiligung der AfD das »Mittelmeer zum Massengrab« mache.

Mit dem Protest waren die Anhänger der AfD offenkundig unzufrieden. »Linksfaschisten!« rief einer der Wahlkampfhelfer der Partei, die die Polizei hinzuzog, um den Protest zu behindern. Die begutachtete die Situation, sah keinen Handlungsbedarf und zog wieder ab.

Protestierende binden Aufmerksamkeit

»Ein voller Erfolg«, resümiert einer der Demonstranten, nachdem die AfD gegen ein Uhr vorzeitig wieder abbaute. Statt Passanten davon zu überzeugen, ihre Partei in Bezirks- und Landtag zu wählen, hätten sich die Wahlkampfhelfer der AfD zu großen Teilen damit beschäftigt, mit den Protestlern zu debattieren. Tatsächlich dürfte der Protest deutlich mehr Aufmerksamkeit erregt haben als der Infostand hinter den Transparenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.