Nazi-Parolen und Widerstand gegen Festnahme

Sonthofen, 30.11.2017. Ein betrunkener 39-jähriger ruft Nazi-Parolen und leistet körperlichen Widerstand gegen seine Festnahme. 

Ein 39-jähriger Mann rief am Abend des 30. November 2017 in Sonthofen nationalsozialistische Parolen und Beleidigungen gegen Nachbarn und Polizeibeamte, die ihn Festnehmen wollten. Dagegen leistete der Sonthofener körperlichen Widerstand.

Die Beamten wurden wegen einer Ruhestörung in einer Privatwohnung gerufen und stellten vor Ort fest, dass es zu Körperverletzungen zwischen einem Ehepaar gekommen ist. Während der Aufnahme des Sachverhaltes wurden Betäubungsmittel gefunden und der Mann wurde immer aggresiver.

Wegen Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Verwenden von Kennzeichen von verfassungswidrigen Organisationen muss sich der 39-jährige nun verantworten.

(Titelbild by flickr.com/alainalele/; Quelle: Pressemeldungen der Polizei für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 1. Dezember 2017)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.