»ausländerkritisches« identitäres Geklebe

Kaufbeuren, 20.11.2017. Sachbeschädigung durch Aufkleber der Identitären Bewegung – laut Polizei mit »islam-, ausländer- und asylkritischen Inhalten«.

Zunächst meldete die Pressestelle der zuständigen Polizei am 21. November eine Sachbeschädigung in Kaufbeuren. Zwischen Samstag, dem 18.11.2017, 12:00 Uhr und Montag, dem 20.11.2017, 07:00 Uhr seien sowohl bei einem Bestattungsunternehmen in der Kaiser-Max-Straße, als auch an einem Laden in der Schlosserhalde in Kaufbeuren politische Aufkleber an die Firmentür und die Fenster geklebt worden.

Durch eine Nachfrage erfuhr Allgäu ⇏ rechtsaußen, dass einige der Aufkleber der Identitären Bewegung zuzordnen sind. Bei den Inhalten handele es sich um deren übliche Aussagen, die die Polizei in ihrer Antwort als »islam-, ausländer- und asylkritisch« charakterisierte.

Ein Gedanke zu „»ausländerkritisches« identitäres Geklebe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.