Internationaler Blood and Honour-Treff in Memmingen

Memmingen, 12. November 2016. Der kanadische Neonazi David Allan Surette alias Griffin besuchte das neue Clubhaus der Neonazigruppe Voice of Anger bei Memmingen. Bis zu 50 Personen nahmen an dem Treffen teil. 

Nach der Veranstaltung am meldete die örtliche Polizei lapidar, es hätten sich »40 – 50 Personen von Voice of Anger und deren Umfeld (rechtsgerichtete Szene) in Memmingen – Ortsteil Hart« in ihrem neuen Clubhaus getroffen. Dabei werde die tatsächliche Dimension des Treffens völlig verkannt, berichtet der Störungsmelder.

In einer Antwort des bayerischen Innenministeriums auf die Anfrage des Landtagsabgeordneten Florian Ritter wird die Veranstaltung als Liederabend geführt.


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Ein Gedanke zu „Internationaler Blood and Honour-Treff in Memmingen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.