Tussenhausen: Hakenkreuz an Asyl-UK

Zwischen dem 2 . und 5. September 2017 wurde mit weißer Sprühfarbe ein Hakenkreuz und arabische Schriftzeichen auf die Außenwand einer Asylsuchendenunterkunft in Tussenhausen gesprüht.

Update: Inzwischen geht die Polizei davon aus, dass der Täter ein Bewohner der Unterkunft ist.

Dies wurde laut Polizei am 6. September durch die Gemeinde mitgeteilt. Der Bürgermeister meint dagegen auf Anfrage, dass es kein Gemeindemitarbeiter gewesen sein könne. Gemeint sein müsse ein Anwohner.

(Quelle: Pressemeldungen des Polizeipräsidium Schwaben Süd/West vom 7. September 2017)

Ein Gedanke zu „Tussenhausen: Hakenkreuz an Asyl-UK“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.