Das KZ Dachau, hier im November 2016. Es unterhielt eine Reihe von Außenlagern im Allgäu und Vorarlberg.

»Nazi« und Hakenkreuz an Robert-Schumann-Schule geschmiert

Kempten, 5. Dezember 2022. Unbekannte schmieren das Wort »Nazi in Kombination mit einem Namen sowie ein Hakenkreuz auf die Südseite des Hauptgebäudes der Robert-Schumann-Schule.

In der Nacht von Sonntag auf Montag hat eine bislang
unbekannte Täterschaft die Südseite des Hauptgebäudes der
Robert-Schumann-Schule beschädigt, indem sie mit roter und schwarzer Farbe die Wand beschmierten. Das berichtet die Polizei in einer Mitteilung an die Presse. Hierbei seien Beleidigungen und
verschiedene Zeichen angebracht worden. Deshalb ermittle die Polizei Kempten ermittelt nun unter anderem wegen Sachbeschädigung und Beleidigung.

Erst auf Nachfrage bestätigt die Polizei, dass es auch um das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen geht. Demnach schmierten Unbekannte u.a. das Wort »Nazi in Kombination mit einem Namen sowie ein Hakenkreuz.


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.