Auf einem Schild war am Samstag in Mindelheim etwa die Rede von einer vermeintlichen »New World Order«, die eine »globale Weltdiktatur« bedeute. Entsprechende Verschwörungsphantastereien erfreuen sich im Querdenken-Milieu großer Beliebtheit und tragen meist einen antisemitischen Gehalt.

Marktbesucher*innen von Querdenken bedrängt

Kempten, 17. September 2022. Querdenken-Anhänger*innen bedrängen Marktbesucher*innen und schüchtern sie ein.

Auf einem Schild war am Samstag in Mindelheim etwa die Rede von einer vermeintlichen »New World Order«, die eine »globale Weltdiktatur« bedeute. Entsprechende Verschwörungsphantastereien erfreuen sich im Querdenken-Milieu großer Beliebtheit und tragen meist einen antisemitischen Gehalt.
Solche und ähnliche Schilder tragen verschwörungsideologische Querdenken-Anhänger*innen im Allgäu während Protesten in Schutzanzügen.

Während des Wochenmarkts am 17. September postierten sich bis zu 15 Querdenken-Anhänger*innen in weiße Schutzanzüge gekleidet auf der Ostseite des Wochenmarkts in Kempten. Dabei sind sie auch über den Markt gezogen, wo sie Besucher*innen belästigt haben und ihnen nachgelaufen sind. Das meldet eine Betroffene, die sich dadurch bedroht fühlte, da sie in der Schlange beim Einkaufen nicht habe ausweichen können. Sie sei bedrängt worden, »gegen die Regierung aufzustehen«.

Auf Anfrage schreibt das für Versammlungen zuständige Ordnungsamt: »Die Versammlung am 17.09.2022 war angemeldet. Uns ist nicht bekannt, dass Marktbesucher dort bedrängt oder eingeschüchtert wurden. Das diese aber von Versammlungsteilnehmern möglicherweise angesprochen wurden kann durchaus möglich sein und ist auch nicht untersagt.«


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.