Unter dem Motto »Friday for Frischluft« versammelten sich am Freitag rund 170 Menschen und zogen durch die Memminger Innenstadt.

Bier statt Marsch bei Querdenken in Memmingen

Memmingen, 1. August 2022. Statt durch die Stadt zu demonstrieren werden am Montag bei Querdenken in Memmingen Maßkrüge und Bier ausgegeben.

Wie auch die Wochen zuvor fand auf dem Schrannenplatz in Memmingen eine Demonstration der Corona-Maßnahmen-Gegner*innen statt. Das berichtet die Polizei in einer Mitteilung an die Presse. Gegen 18:30 Uhr fanden sich demnach circa 40 Personen an der Örtlichkeit ein.

Nach dem Verlesen der Auflagen nahm ein Teilnehmer eine Kiste Bier sowie Maßkrüge aus dem mitgeführten Fahrzeug und schenkte Bier aus, so die Polizei. Dieses »Zusammensitzen« habe bis circa 19:30 Uhr gedauert und endete mit einer kurzen Verabschiedungsrede. Der Versammlungsleiter müsse nun mit einer Anzeige rechnen, nachdem laut Polizei gefährliche Gegenstände, darunter auch Glasflaschen, während der Demonstration nicht erlaubt waren.


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.