Trotz Absage fanden sich am Samstag weit über 100 Personen in der Nähe des Wochenmarktes ein, wo eine »Grundgesetz-Versammlung« eine Woche zuvor massiv ausuferte. 

Querdenken: 300 in Kempten

Kempten, 20. Juni 2022. Wieder bringt das Querdenken-Spektrum am Montag in Kempten fast 300 Personen auf die Straße.

Am Montagabend fand in Kempten erneut eine angezeigte sich fortbewegende Versammlung statt. Das berichtet die Polizei in einer Mitteilung an die Presse. Die demnach »rund 295 Versammlungsteilnehmer protestierten bei ihrem Aufzug durch die Innenstadt gegen derzeitige Corona-Maßnahmen.«

»Etwa 12 Personen« hätten sich einem Gegenprotest am Residenzplatz beteiligt.


(Titelbild: Symbolbild. Trotz Absage fanden sich im Mai 2020 weit über 100 Personen in der Nähe des Wochenmarktes ein, wo eine »Grundgesetz-Versammlung« eine Woche zuvor massiv ausuferte.)


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.