Das KZ-Außenkommando Biesings, auch Schlachters genannt, war eines der Außenlager des Konzentrationslagers Dachau am Bodensee.

Maskenverweigerer zeigt Hitlergruß und greift mit Reizgas an

Bermatingen, 10. April 2021. Ein 33-Jähriger Maskenverweigerer zeigt in einem Supermarkt mehrfach den Hitlergruß und beleidigt mehrere Personen. Einen Zeugen, der ihn an der Flucht hindern will, greift er mit Pfefferspray an.

Am Samstag gegen 18 Uhr fiel der stellvertretenden Marktleiterin in einem Supermarkt in der Breite in Bermatingen auf, weil er trotz der derzeit gültigen Vorschriften keine Maske trug. Das berichtet die Polizei am Montag in einer Mitteilung an die Presse. Der Tatverdächtige setzte demnach in der Folge kurz eine Maske auf, nahm sie wenig später jedoch wieder ab.

Mehrfach Hitlergruß gezeigt

Als die stellvertretende Marktleiterin den 33-Jährigen erneut dazu aufforderte, die Maske aufzusetzen, fing dieser laut Polizei an, zu diskutieren und zeigte der 54-Jährigen schließlich eine rechtsradikale Geste. Nachdem sie ihm ein Hausverbot ausgesprochen hatte, habe der Tatverdächtige die Geste wiederholt und mehrere Anwesende beleidigt.

Nachdem die 54-Jährige die Polizei verständigt hatte, flüchtete der Mann und wurde von einem 43-jährigen Zeugen verfolg, berichtet die Polizei weiter. Um die Verfolgung zu verhindern, habe der Tatverdächtige seinem Verfolger zweimal Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Der 43-Jährige wurde leicht verletzt. Den 33-Jährigen erwarten nun mehrere Strafanzeigen.


(Titelbild: Unterkunftsbaracke des KZ-Außenkommando Biesings, auch Schlachters genannt, im Landkreis Lindau. Es war eines der Außenlager am Bodensee des Konzentrationslagers Dachau. Gemeinfrei, aus: Werner Dobras, Andreas Kurz (Hrsg.): Daheim im Landkreis Lindau, Stadler Verlagsgesellschaft, Konstanz 1994, S. 133, ISBN 3-7977-0281-7)


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Ein Gedanke zu „Maskenverweigerer zeigt Hitlergruß und greift mit Reizgas an“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.