Unbekannte reißen die Holzlatten einer Parkbank auf einem Feldweg bei beim Heilbad Krumbad heraus und legen sie zu einem großen Hakenkreuz auf den Boden.

Parkbank zerstört und zu Hakenkreuz geformt

Krumbach, 26. Juli 2020. Unbekannte reißen die Holzlatten einer Parkbank auf einem Feldweg in der Nähe des jüdischen Friedhofs heraus und legen sie zu einem großen Hakenkreuz auf den Boden.

In der Nacht auf Sonntag, den 26. Juli haben eine oder mehrere unbekannte Personen eine auf dem geteerten Feldweg bei der Bischof-Sproll-Straße befindliche Parkbank beschädigt. Das berichtet die Polizei am Sonntag in einer Meldung an die Presse. Der oder die Täter brachen demnach sämtliche Holzlatten der Lehn- und Sitzfläche heraus und positionierten sie so auf dem Boden, dass ein großes Hakenkreuz entstand.

Ganz in der Nähe befindet sich das Heilbad Krumbad. Die Beschädigung war laut Polizei in der Früh einer 52-jährigen Krumbacherin aufgefallen, die dort mit ihrem Hund unterwegs war. Der Sachschaden wird mit etwa 500 Euro beziffert. Über den Hinweis einer Leserin erfuhren wir, dass der jüdische Friedhof ganz in der Nähe ist.


(Quelle: Pressemeldungen der Polizei vom 26. Juli 2020)

Ein Gedanke zu „Parkbank zerstört und zu Hakenkreuz geformt“

  1. Das makabere daran ist, dass sich auch in unmittelbarer Nähe der Judenfriedhof befindet. Was diese Tat umso widerwärtiger macht..
    #fcknzs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.