Hakenkreuz am Spieplplatz im Landschaftspark Engelhalde

Kempten, 21. Juni 2020. Auf einer Bank an einem Spielplatz im Landschaftspark Engelhalde entdeckt, dokumentiert und entfernt ein aufmerksamer Leser ein Hakenkreuz.

Am Sonntag entdeckte ein aufmerksamer Passant ein Hakenkreuz auf einer Bank an einem Spielplatz im Landschaftspark Engelhalde in Kempten. Nach der photographischen Dokumentation des in die Bank geritzten nationalsozialistischen Kennzeichens entfernte er dieses. Schließlich meldete er den Vorgang an Allgäu rechtsaußen.

Der Polizei war das Propagandasymbol bis dato nicht bekannt, wie es auf Anfrage am Dienstag hieß. Nun habe man den Sachverhalt »zur weiteren Prüfung und ggf. Aufnahme an die zuständige Dienststelle übersandt.


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.