»Arbeit macht frei« über dem Haupttor des deutschen KZ Auschwitz in der Nähe von Oświęcim in Polen.

Spitzhacke und Nazi-Parolen

Bad Waldsee, 25. April 2020. »Heil Hitler« und »Arbeit macht frei« brüllt ein Unbekannter, der mit einer Spitzhacke in der Nähe der Außenstelle des Landratsamtes unterwegs ist.

Ein bislang unbekannter Mann fiel am Samstagnachmittag gegen 17 Uhr zwei Zeuginnen auf dem Fußweg zwischen der Außenstelle des Landratsamtes und der Unterführung Schützenstraße auf, wie er »Heil Hitler« und »Arbeit macht frei« brüllte. Das berichtet die Polizei am Montag in einer Pressemitteilung.

Dabei habe der Unbekannte eine Spitzhacke bei sich getragen und ein »südeuropäisches Aussehen«, so die Polizei. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun nach Zeug_innen.


(Titelbild: »Arbeit macht frei« über dem Haupttor des deutschen KZ Auschwitz in der Nähe von Oświęcim in Polen. By Bibi595, CC BY-SA 3.0; Quelle: Pressemeldungen der Polizei vom 27. April 2020.)

Ein Gedanke zu „Spitzhacke und Nazi-Parolen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.