Das KZ-Außenkommando Biesings, auch Schlachters genannt, war eines der Außenlager des Konzentrationslagers Dachau am Bodensee.

Hakenkreuze an Schule geschmiert

Friedrichshafen, 18. Februar 2020. Unbekannte schmieren Hakenkreuze und andere Zeichen an verschiedene Gebäudekomplexe der Pestalozzischule.

Unbekannte Täter haben von Montag auf Dienstag verschiedene Gebäudekomplexe der Pestalozzischule in Friedrichshafen. besprüht. Das meldete die Polizei am Mittwoch. An der Hausmeistergarage und der Musikschule wurden demnach die Buchstaben »CHM« aufgesprüht. Auf einer Mauer am Fahrradabstellplatz konnten zwei Hakenkreuze und ein sogenannter Turbo-Pilz festgestellt werden.

Die Tat soll sich zwischen im Zeitraum von 18 Uhr bis 2 Uhr ereignet haben. Die Polizei ermittelt nun wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung.


(Titelbild: Unterkunftsbaracke des KZ-Außenkommando Biesings, auch Schlachters genannt, im Landkreis Lindau. Es war eines der Außenlager am Bodensee des Konzentrationslagers Dachau. Gemeinfrei, aus: Werner Dobras, Andreas Kurz (Hrsg.): Daheim im Landkreis Lindau, Stadler Verlagsgesellschaft, Konstanz 1994, S. 133, ISBN 3-7977-0281-7; Quelle: Pressemeldungen der Polizei vom 19. Februar 2020)


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.