Aggressiver Mann bedroht Polizisten und ruft »Heil Hitler«

Türkheim, 20. Oktober 2019. Ein Mann bedroht einen Tankwart und Polizisten mit dem Leben. Als diese den Aggressor in Gewahrsam nehmen, ruft er »Heil Hitler«.

Nach einer Streiterei mit dem Tankwart der Kneippland-Tankstelle in Türkheim nimmt die Polizei in der Nacht zum Sonntag einen 34-Jährigen in Gewahrsam. Er war einem Platzverweis nicht nachgekommen. Im Polizeibericht ist die Rede von einem »erheblichen Aggressionspotential« des Mannes, der rechtsradikale Aussagen gegenüber den Einsatzkräften machte. Auf Nachfrage präzisiert Polizeihauptkommissarin Johanna Graf, dass die Worte »Heil Hitler« gefallen sind.

Der alkoholisierte 34-Jährige habe den Tankwart verbal mit dem Leben bedroht, da dieser ihm kein Bier mehr verkaufen wollte. Die alarmierten Polizeistreifen erteilten ihm nach Aufnahme des Sachverhaltes zunächst einen Platzverweis. Da der Aggressor diesem nicht nachkam, wurde er in Gewahrsam genommen und zur Polizei Bad Wörishofen verbracht. Während des Verbringens zur Dienststelle und auch danach im Dienstgebäude leistete er vehement Widerstand. Zudem beleidigte er die eingesetzten Beamten mit diversen Schimpftiraden und bedrohte auch sie mit dem Leben.

Es werden keine zwei Wochen vergehen, dann kommt es zur nächsten rechtsradikalen Äußerung gegenüber der Wörishofener Polizei. Am 1. November leistet ein 39-Jähriger in Türkheim erheblichen Widerstand gegen seine Festnahme, Beleidigt Polizeibeamte und ruft »Sieg Heil«.


(Quelle: Pressemeldungen der Polizei vom 21. Oktober 2019)

Ein Gedanke zu „Aggressiver Mann bedroht Polizisten und ruft »Heil Hitler«“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.