Fußballer zeigt der Polizei den Hitlergruß

Bad Wörishofen, 14. September 2019. Ein 27-Jähriger zeigt der Polizei den Hitlergruß während eine Gruppe an der Bushaltestellenausfahrt Fußball spielt.

Samstagabend wurde die Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Wörishofen nach einem Bericht der Polizei in der Sankt-Anna-Straße auf eine Gruppe Personen aufmerksam, die dort im Bereich der Bushaltestellenausfahrt Fußball spielten. Als der
Streifenwagen an der Gruppe hielt, zeigte plötzlich ein alkoholisierter 27-Jähriger der Streife den sogenannten Hitlergruß.

Darum erwartet den Mann nun eine Anzeige wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Polizeilich ist der 27-Jährige bislang nicht mit für die rechte Szene typischen Straftaten aufgefallen. Das erklärte ein Polizeisprecher am Freitag auf Anfrage von Allgäu ⇏ rechtsaußen.


(Titelbild: Auschwitz, Erica Magugliani; Quelle: Pressemeldungen der Polizei vom 15. September 2019)


Hilfe: Du hast selbst einen Übergriff erlebt?

Dann kannst du Hilfe bei B.U.D. Bayern bekommen. Das ist eine unabhängige Beratungsstelle für Betroffene von rechten, rassistischen und antisemitischen Übergriffen.

Zeug_innen können sich an B.U.D. Bayern wenden, dann wird der Vorfall registriert und Betroffenen geholfen – wenn sie das wollen.

Eltern, Angehörige und Freunde von Jugendlichen, die sich rechts orientieren, können Hilfe bei der Elternberatung bekommen.

Und wenn du selbst etwas gegen Rechts unternehmen willst, steht dir die Mobile Beratung zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.